FC Lübbecke e.V. von 1925

U11 – Kreisauswahlturnier – die zweite Ausgabe an Fronleichnam 2017

Nach dem ersten Versuch im Sommer 2016 organisiert die Jugendabteilung des FC Lübbecke in diesem Jahr an Fronleichnam (15. Juni 2017) die zweite Ausgabe des U11 - Kreisauswahlturniers. Eingeladen sind alle U11 – Auswahlen des FLVW. Die aktuell zehn Zusagen kommen aus dem gesamten Verbandsgebiet: Titelverteidiger Soest, Lemgo, Minden, Ahaus-Coesfeld, Bielefeld, Dortmund, Herford, Steinfurt, Arnsberg und dem Gastgeber Lübbecke mit Trainer Ralf Schlottmann. Die Jugendabteilung des FCL freut sich, dass die Teilnehmerzahl sich gesteigert hat. Zwei Fünfergruppen werden viel Spannung und attraktiven Jugendfußball bringen.

1. Mannschaft: Lübbecke lässt wichtige Punkte in Frotheim liegen

Vfl Frotheim - FC Lübbecke I 3:1 (1:1). Der VfL Frotheim lebt noch. Im Sechs-Punkte-Spiel gelang den Frotheimern der so dringend benötigte Sieg. Und der war unter dem Strich auch verdient.Mit dem Rückkehrer Christoph Meyhoff war im Frotheimer Spiel wieder eine Linie zu erkennen und das lässt den VfL für den weiteren Abstiegskampf hoffen. Die Hausherren gingen in der 36. Minuten durch Andreas Szimansky in Führung, doch mit dem Pausenpfiff traf Adam Szych zum 1:1. Sebastian Bollmeier brachte den VfL mit seinem schön herausgespielten Tor zum 2:1 (56.) auf die Siegerstraße. In der Schlussphase traf zunächst Lübbeckes Volkan Yildirim nur die Latte und im Gegenzug ließ FCL-Keeper Michael Hopfauf einen Schuss von Bollmeier durch die „Hosenträger“ zum 3:1-Endstand gleiten. „Die Erleichterung ist natürlich riesengroß“, freute sich Frotheims Trainer Florian Haase nach zuletzt harten Wochen über den so eminent wichtigen Dreier. Quelle: Neue Westfälische Zeitung

2. Mannschaft: Lübbecke's Reserve unterliegt in Oldendorf

OTSV Pr. Oldendorf - FC Lübbecke II 4:1 (2:0). Rudi Olfert und Rene Feder trafen vor der Pause, ehe Daniel Dischinger in der 63. Minute ver- kürzen konnte. Abermals Rudi Olfert machte den Sack in der 79. Minute mit dem 3:1 zu. Für den Schlusspunkt sorgte dann Daniel Schröder. Quelle: Neue Westfälische Zeitung

1. Mannschaft: Starke Reaktion nach Remis gegen Blasheim

FC Lübbecke – SC Isenstedt 5:0 (2:0). „Die Mannschaft hat eine gute Einstellung gezeigt und ein gutes Spiel abgeliefert“, freute sich Lübbeckes Tasso Keller nach dem Kantersieg über den ISC. Sascha Blase brachte mit einem Doppelpack in der ersten Halbzeit den FCL auf die Siegerstraße. Nach der Pause schraubten dann Salomon Bonilla, Michael Swierzewski und Adam Szych das Ergebnis noch auf 5:0 in die Höhe. Quelle: Neue Westfälische Zeitung

2. Mannschaft: Verdienstes Unentschieden für FC Lübbecke II

FC Lübbecke II – SV Börninghausen 0:0. Das Tabellenschlusslicht zeigte beflügelt durch den ersten Saisonsieg unter Woche eine ansprechende Leistung gegen den ambitionierten Rangvierten aus dem Eggetal. Zwar verbuchten die Gäste die Mehrzahl an Spielanteile, ließen aber entweder die finale Durchschlagskraft oder die Abschlussstärke vermissen. Insbesondere nach dem Seitenwechsel wurde von beiden Teams um jeden Zentimeter Boden gekämpft, welches die Flut von zehn gelben Karten untermauert. Quelle: Neue Westfälische Zeitung

2. Mannschaft: Erster Saisonsieg des FC Lübbecke II

FC Lübbecke II – BSC Blasheim II 5:0(3:0). In diesem Nachbarschaftsderby konnte das Schlusslicht endlich den lang ersehnten ersten Saisonsieg einfahren, während es die Blasheimer Reserve verpasste, sich entscheidend aus der Gefahrenzone abzusetzen. Nach einer halben Stunde war Daniel Dischinger zur Führung erfolgreich. Per verwandelten Foulelfmeter erhöhte Murat Ucar auf 2:0, ehe Müslüm Caglak nur zwei Zeigerumdrehungen später einen weiteren Treffer zur klaren Pausenführungfolgenließ. Mit dem Vorsprung im Rücken traten die resignierende Gäste auf,sodass Alexander Rehfeld und Daniel Dischinger das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe schraubten. Quelle: Neue Westfälische Zeitung